Erste Gemüseernte im Gartenprojekt Windprechtstraße (Juni 2015)

Im Frühjahr hatten wir um Spenden zur Finanzierung unseres Gartenprojektes in der Gemeinschaftsunterkunft in der Windprechtstraße gebeten, und sind erfreulicherweise auf große Spendenbereitschaft gestoßen.

Mit den eingegangenen Geldern konnten die dort lebenden Familien alle 12 Beete bestellen, mittlerweile hat schon die Erntesaison begonnen. Nicht nur beneidenswert große Radieschen, auch Salate und Zwiebeln aus eigenem Anbau bereichern nun den Speisezettel.

 

Die Bilder vermitteln einen Eindruck davon, wie üppig das angepflanzte Gemüse in den Beeten wächst - da macht sich auch der Zaun bezahlt, den Ehrenamtliche aus der Gemeinde und die Bewohner der Unterkunft im Frühjahr gemeinsam um die Beete gezogen haben - aus ihnen zu schließen, Gartenarbeit dort wäre ausschließlich Männersache, wäre falsch. Da hat lediglich das Wissen um den Fototermin - die Zeitung hatte sich angekündigt - für eine Veränderung in der Zusammensetzung des Gartenteams gesorgt.

 

Matthias Schopf-Emrich, Mitarbeiter des Diakonischen Werkes in Augsburg und als Betreuer der Unterkunft regelmäßig vor Ort, freut sich mit den stolzen Beetbesitzern über das Gedeihen der Pflanzen. "Dass etwas wächst und vorangeht, erleben die Menschen hier nicht so oft. Teilweise leben die Familien nun schon seit Jahren hier, ohne dass sich Perspektiven eröffnen. Da ist es schön, dass sie nun in "ihren" Gärtchen arbeiten und ihre Ernte einbringen können - und dabei anknüpfen an etwas, das ihnen auch in ihrer alten Heimat wichtig war. "

 

Allen, die dieses Projekt unterstützt haben, sei noch einmal herzlich Dank gesagt.