700 Jahre St. Anna

St. Anna ist 700 Jahre alt. In dieser Zeit ist in und um unsere Kirche viel geschehen: Menschen haben geplant, gebaut, gelitten, geliebt, gestritten, geschenkt, geholfen. Dabei hat sie über die Jahrhunderte immer eines verbunden: Ihr tiefer Glaube an Jesus Christus, dem sie Ausdruck verliehen haben.

Dabei birgt unser Kirche viele Möglichkeiten, dies auch heute noch zu entdecken, nach dem Motto: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. (Psalm 31,9)
700 Jahre sind eine lange Zeit – und sie sollen gebührend gefeiert werden. Leider war coronabedingt 2021 an größere Feierlichkeiten nicht zu denken. Und nun müssen wir auch unsere vom 22. bis 29. Mai 2022 geplante Festwoche wieder verschieben. Denn wie gesagt: in 700 Jahren ist viel geschehen, und das soll bedacht und gefeiert werden.

Doch wir können die Festwoche nicht so vorbereiten, wie wir es uns das wünschen und wie es der Sache angemessen wäre. Seit Monaten kann unser Madrigalchor nicht in seiner vollen Besetzung proben. Und wir können nicht so feiern, wie wir es gern tun würden: unkompliziert, mit vielen Menschen, Gemeinschaft in der Kirchengemeinde und mit der Stadtgesellschaft, mit wunderbarer Chormusik, Konzerten, Kantatengottesdienst.
Doch das wollen wir: mit Ihnen und das werden wir: mit Ihnen. Und so hoffen wir im kommenden Jahr, dies alles nachholen zu können und im weiten Raum in und um unsere St. Anna Kirche unbeschwert zu feiern.

In Vorfreude zusammen mit dem Kirchenvorstand
Ihr Stadtdekan Michael Thoma