1. Internationales Orgelfestival Augsburg

Augsburg verfügt über eine außergewöhnlich reiche und stilistisch vielfältige Orgellandschaft. Dies und die Tatsache, dass die Orgel im Jahr 2021 von den Deutschen Musikräten der Länder zum „Instrument des Jahres“ gekürt wurde, hat die Musikverantwortlichen der fünf zentralen Augsburger Innenstadtkirchen, dem Hohen Dom, der evangelischen Annakirche, den beiden Ulrichskirchen und St. Moritz, inspiriert, eine Festivalreihe ins Leben zu rufen, die diesen Orgelschatz in einem großen und aufmerksamkeitsstarken Rahmen einer breiten und internationalen Öffentlichkeit präsentieren soll.

Erstmals im Oktober diesen Jahres – und wenn es nach den Organisatoren des Festivals geht, auch in den Folgejahren - werden in den genannten fünf Innenstadtkirchen an zwei Wochenenden vier Organisten gastieren, die allesamt zur Spitzenklasse ihres Métiers zählen und deren Namen Orgelbegeisterte aus ganz Europa anziehen dürften:

16. Oktober, 19:30 Uhr - St. Moritz, Eröffnung des Festivals durch Schirmherrin, OB Eva Weber, Augsburg
Anschließend Orgelkonzert – David Cassan (Paris), Preisträger des „Grand Prix de Chartres“ (F) und des Internationalen Orgelwettbewerbs von St. Albans (GB)

17. Oktober, 16:00 Uhr - St. Anna – Willibald Guggenmos (St. Gallen), Ehem. Domorganist München, amtierender Domorganist St. Gallen (CH)

23. Oktober, 20:00 Uhr – Ev. St. Ulrich und Basilika St. Ulrich und Afra – Prof. Istvan Ruppert (Budapest), Orgelprofessor an der Ferenc-Liszt-Academy in Budapest (H)

24. Oktober, 16:00 Uhr – Hoher Dom – Prof. Bernhard Haas (München), Orgelprofessor an der Musikhochschule München

Großzügig gefördert wird das Festival durch den Rotary Club Augsburg. Freundlich unterstützt wird es außerdem durch das Bankhaus Hafner, Augsburg. Die Schirmherrschaft über das Festval hat Frau Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg übernommen. Konzertkarten zum Preis von jeweils 10€ sind an der der Abendkasse erhältlich.

Nähere Informationen unter orgel-festival-augsburg@web.de