punkt7 - Gebet für den Frieden

Bildrechte beim Autor

Nachfahren von jüdischen Naziopfern: „Trotz allem Unrecht –
Wir gehören immer noch zusammen“

Mittwoch,  07. September 19.00 Uhr - St. Anna Kirche

Nachfahren von jüdischen Naziopfern fühlen sich immer noch oder wieder in Deutschland daheim. Zu diesem Thema spricht Michael Bernheim bei punkt7. Über seinen Großvater väterlicherseits hat er jüdische Wurzeln und arbeitet im Netzwerk der Nachfahren der Jüdischen Gemeinde Augsburg mit. Er ist in Augsburg geboren und aufgewachsen. Nach vielen Jahren in der Region Basel lebt er wieder hier.

Das Friedensgebet punkt7 findet statt am Mittwoch, den 7. September um 19 Uhr in der St. Anna Kirche in Augsburg.

Angesichts weltweiter Krisen und Meldungen über Mord, Terror und Vertreibung ruft die Veranstaltungsreihe „punkt7 – Augsburg betet für den Frieden“ dazu auf, Menschen in Not solidarisch zur Seite zu stehen. Am siebten jeden Monats, abends um sieben Uhr, lädt punkt7 deshalb ein zu 30 Minuten Information, Reflexion, Stille und Hinwendung zu Gott. Die ökumenischen Andachten in der Friedensstadt Augsburg finden abwechselnd in St. Anna und St. Moritz statt. Die Initiative wird getragen von den beiden Kirchengemeinden St. Anna und St. Moritz, sowie der evangelischen und katholischen Citykirchenarbeit und der Fokolar-Bewegung e.V.

Zur Info: Sonntagsblatt "Mit der ökumenischen Augsburger Initiative "punkt7" für den Frieden beten"