"unendlich still..."

„unendlich still…“ – Ausstellung zeitgenössischer Kunst
auf evangelischen Friedhöfen in Bayern

Unter dem Titel „unendlich still…“ findet vom 1. Mai bis 30. September 2022 auf sechs
evangelischen Friedhöfen in Bayern eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst statt.

AUGSBURG Protestantischer Friedhof
Vernissage: Mittwoch, 11. Mai, 18 Uhr

Leid, Sterben und Tod werden heute nahezu ausgeblendet – und doch gehe eine starke
Faszination davon aus, betonen die Ausstellungsmacher. Gerade Künstlerinnen und Künstler
beschäftigen sich häufig mit existentiellen Problemen und Grenzerfahrungen sowie mit den
letzten Fragen des Lebens. Mit ihren oftmals direkten und provozierenden Arbeiten können sie
Debatten über die Hintergründe und Folgen unseres Umgangs mit dem Tod anstoßen. Sie rütteln
an moralischen Grundprinzipien, kratzen an der Oberfläche einer allzu sentimentalen
Trauerkultur und fordern so die Betrachter heraus, ernsthaft Stellung zu beziehen.

Die künstlerischen Interventionen greifen vielfältige historische Motive auf und spielen mit
verschiedenen Materialien, Ausformungen und sinnlichen Ausdrucksweisen (Video, Fotografie,
Malerei, Zeichnung, Sound, Installation, Skulptur). Beteiligt sind 28 Künstlerinnen und Künstler
– viele von ihnen aus Bayern, aber auch darüber hinaus. Etwa die Hälfte der Arbeiten entsteht
eigens für die Ausstellung und den jeweils spezifischen Ort. An jedem der sechs Friedhöfe
werden unterschiedliche künstlerische Positionen gezeigt. Kein Ausstellungsort gleicht also dem
anderen.
Vor Ort wird ein umfangreiches Begleitprogramm mit Eröffnungsveranstaltungen,
Künstlergesprächen, Vorträgen und Konzerten angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.kunst-kirche-bayern.de