Gemeinsames Singen nach einer Corona-Infektion

Von Covid genesen, aber doch noch nicht wieder fit?
Dann laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam zu singen. Wir sind allesamt Singneulinge, zwischen 25 und 80 Jahre alt und bilden eine offene Long Covid Selbsthilfegruppe.  Jeweils montags 17:30 Uhr bis 18:30 außerhalb der Schulferien. Nächste Termine:  3. 10. 17. 24 Juni.

Mal reinhören...

Treffen Sie andere Post Covid Patienten und haben Sie gemeinsam Freude an der Musik.
Die studierte Sängern Frau Elisabeth Haumann leitet diese Gruppe an.

Um Anmeldung via Pfarramt wird gebeten.

Kostenbeteiligung auf freiwilliger Basis, da unser Singen dankenswerterweise 2024 von der Stiftung bei St. Anna und den Krankenkassen  bezuschusst wird. Möchten Sie diese Initiative 2024 finanziell unterstützen? Darüber freuen wir uns mit einer Spende via Stiftung St. Anna Augsburg  Kennwort "Kehle und Seele"  IBAN DE78 7315 0000 0031 0835 87


Eingang zum Gemeindesaal

Wo
St. Anna Augsburg,
Gemeindesaal
(im Annahof 6, siehe Foto)

Kontakt
pfarramt.stanna.a@elkb.de
Tel. 0821 450 175 100

 


Presseberichte:

BR24 Nachrichten, Bayerische Forschung: Wer besonders von Post-Covid betroffen ist, 25.2.2024.Mediathek
....Aktuell seien ursächliche Therapieansätze noch nicht absehbar, betont auch der Präsident des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Christian Weidner. "Umso wichtiger ist es, Behandlungskonzepte zu entwickeln und zu etablieren, welche auf die individuellen Symptome abgestimmt sind. Dabei stehen wir nicht mehr ganz am Anfang." So seien im Rahmen der Projekte innovative Versorgungsangebote für Betroffene mit Corona-Langzeitfolgen ermöglicht worden, außerdem konnten weitere Erkenntnisse zu den Mechanismen der Erkrankung gewonnen werden. Im Audio: Singen gegen die Folgen von Corona - Long-Covid-Chor "Mit Kehle und Seele" aus Augsburg.

Zeitung der Selbsthilfegruppen Augsburg und Nordschwaben, Ausgabe 2023, kostenloser Download hier. Auf den Seite 30-35 ist nachzulesen, wie eine singende Long-Covid-Selbsthilfegruppe Betroffenen helfen kann:

  • Wie kommt man damit klar nicht zu wissen was hilft, wie lange das dauert und ob es überhaupt jemals wieder „normal“ wird?
  • Wie kommt man auf die Idee eine singende Selbsthilfegruppe zu gründen?
  • Wie funktioniert das mit einer Gründung?
  • Wie macht man das Angebot bekannt und findet Teilnehmer?
  • Wie hat sich die Gruppe im letzten Jahr entwickelt?
  • Wie hilft eine singende Selbsthilfegruppe?
BR3
Bildrechte BR3, 2023

BR24 Nachrichten "Mittags in Schwaben" am Hilfe für Körper und Seele: Singen gegen Long Covid. Mediathek Die Gemeinde stellt den Proberaum und das Klavier zur Verfügung. Die Kosten für die Chorleiterin tragen in diesem Jahr noch die Krankenkassen und eine Förderung von Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber. Sie hat die Initiative 2022 für besondere Verdienste von Betroffenen für die Stadtgesellschaft ausgezeichnet. Für den Sozialpreis des Bezirks Schwaben 2023 waren sie ebenfalls nominiert

Abendschau 20.9.2023 17:30 Fernsehbeitrag unserer Gruppe in Bayern3. Mediathek Sie erinnern sich? Chöre mussten in der Pandemie schließen. Zusammen singen galt als gefährlich. Das ist vorbei. In Augsburg treffen sich Menschen, die unter Long Covid leiden, zum Singen. Die Atemtechnik und der Austausch untereinander helfen ihnen.

Verleihung des Sozialpreis Schwaben 19.9.2023
Unsere Gruppe war nominiert für den Sozialpreis Schwaben 2023. Auf der Ehrung im "Kleinen Goldenen Saal" spendeten drei Vertreterinnen unserer Gruppe den diesjährigen Gewinnern großen Beifall. Es war beeindruckend wieviel Engagement in unserem Bezirk stattfindet.
Der Bezirk Schwaben als Träger der Sozial- und Eingliederungshilfe vergibt für herausragendes Engagement im sozialen Ehrenamt seit 2005 im zweijährigen Abstand den Sozialpreis. Der Preis wird verliehen an/für langjährig engagierte Einzelpersonen bzw. Gruppen und für besonders innovative Ansätze im Ehrenamt, insbesondere auf dem Gebiet der Inklusion einschließlich der Hospizarbeit in Schwaben.

In der Juniausgabe erschien ein Bericht über die Entwicklung dieser Selbsthilfegruppe: "Mit Kehle und Seele Long Covid begegnen. Eine singende Selbsthilfegruppe".  Die Ausgabe steht kostenfrei im Download zur Verfügung: NAKOS INFO 127, Juni 2023 Der Beitrag dieser Selbsthilfegruppe in Augsburg ist ein Praxisbericht, wie die Gründung und Fortführung einer lokalen Selbsthilfeinitiative gelingen kann. Berlin Juni 2023.

Sonntag Kantate, 7. Mai 2023, Johannes 15, 5-8, Pfarrer Thomas Hegner Predigt: Die Kraft der Musik zum Nachlesen hier als pdf.
"Liebe Gemeinde,  wenn es am Sonntag Kantate um die Kraft der Musik geht und uns der Motettenchor die Ehre gibt, dann ist es gut, dem und seinen Liedern zuzuhören. Ich fasse mich deswegen kurz. Aber ein paar Gedanken möchte ich doch mit Ihnen teilen. ....Dass Musik gesundmacht, das scheint hier ganz selbstverständliches Allgemeinwissen zu sein.  Das lässt mich fragen – und vielleicht bekomme ich nachher eine Antwort: wie lange ist das eigentlich her, dass dieses Wissen wiederentdeckt und beispielsweise von Musiktherapeutinnen genutzt wird? Und natürlich lässt es mich denken an die Frauen - ich glaube, es sind vor allem Frauen - die sich drüben im Gemeindesaal Woche für Woche treffen, um singend gegen die Folgen ihrer Covid-Erkrankung anzugehen."

 "Stationen - Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott?" Fernsehbeitrag unserer Gruppe in Bayern3, Mittwoch 23.11.2022 19 Uhr und in der Mediathek.
Selbst was tun!  Selbsthilfe ist einer der wichtigsten Maßnahmen beim Gesundwerden. Um so mehr, wenn die Erkrankung neu oder wenig erforscht ist - so wie das Post Covid Syndrom. Eine Behandlung kann nur symptomorientiert lindern, Heilmethoden oder Medikamente gibt es noch nicht. Das gemeinsame Singen in dieser Gruppe steht im Fordergrund: Die Kehle lockern, die Lungen trainieren und die Seele beglücken .-)

 

BR Klassik "Chor: Mit Kehle und Seele", 23.11.2022 Mediathek Wie mit Gesang Long Covid Symptome verbessert werden können. Als sich Claudia Stöhler wegen ihrer Erkrankung an Long Covid in einer Reha-Klinik aufhält, entdeckt sie durch eine andere Patientin das Singen für sich. Es tut ihr so gut, dass sie in Augsburg eine singende Selbsthilfegruppe gründet. 

Durchgeatmet? Aufgestanden? - Persönliche Auferstehungsgeschichten zu Ostern 2022
Ein Beitrag von Veronika Wawatschek, 30 Minuten, mit Claudia Stöhler (Gründerin der singenden Selbsthilfegruppe) im Interview. Die Gruppe und ihre Entstehungsgeschichte ist zu hören im Radiopodcast auf Bayern2:  hier

Logo_Gesundheitsregionen_CMYK_mit_Wappen-CMYK-300dpiDie gewonnenen Erkenntnisse der letzten Monate zeigen, dass schwer einzuordnende Krankheitsbilder einer interdisziplinären Zusammenarbeit bedürfen, um die Betroffenen möglichst umfassend diagnostizieren und therapieren zu können. Um den Fachkräften in Augsburg die Möglichkeit für Wissenstransfer und Austausch zu bieten, gemeinsame Strukturen aufzubauen und die Schnittstellen zu optimieren findet ein interdisziplinärer
Fachtag „Post-/Long-COVID“ am 22.07.2022 im Rathaus statt. Die Singende Selbsthilfegruppe "Mit Kehle und Seele" leistet hierfür (vertreten durch Frau Stöhler) einen Beitrag aus Betroffenensicht.

Erschienen in der Augsburger Allgemeinen Zeitung: hier ein Bericht zur Gründung dieser Selbsthilfegruppe (Dez2021) und  hier. ein Erfahrungsbericht über eine Singstunde mit uns (März 2022).