Gemeinsames Singen nach einer Corona-Infektion

Von Covid genesen, aber doch noch nicht wieder fit?
Dann laden wir Sie ein, zusammen mit einer professionellen Sängerin:ihre Lungen zu trainieren, die Kehle zu lockern,die Seele zu beglücken.


Treffen Sie andere Post Covid Patienten und haben Sie gemeinsam Freude an der Musik.
jeweils montags 17:30 Uhr bis 18:30,nächste Termine:  28.11. 5.12.
Die studierte Sängern Frau Elisabeth Haumann leitet diese Gruppe.

Wir sind allesamt Singneulinge und zwischen 23 und 80 Jahre alt. Also keine Scheu, es tut einfach gut.

Bitte einen tagaktuellen Selbst-Schnelltest machen, damit wir bestmögliche Sicherheit beim Singen haben. Danke. Um Anmeldung via Pfarramt wird gebeten.
Kostenbeteiligung auf freiwilliger Basis.


Wo
St. Anna Augsburg,
Gemeindesaal
(im Annahof 6)

Kontakt
pfarramt@st-anna-augsburg.de
Tel. 0821 450 175 100


Presseberichte:

Bayern3
Dreharbeiten 14.11.2022, Pfarrer Hegner, Frau Stöhler (Gründerin), Frau Haumann (Vocal Coach) im Gespräch über die Selbsthilfegruppe "Mit Kehle und Seele" in 2023.

Eine Fernsehsendung über Menschen, die helfen: Bayern3 Mittwoch 23.11.2022 19 Uhr und in der Mediathek.
Selbst was tun!  Selbsthilfe ist einer der wichtigsten Maßnahmen beim Gesundwerden. Umsomehr, wenn die Erkrankung neu oder wenig erforscht ist - so wie das Post Covid Syndrom. Eine Behandlung kann nur symptomorientiert lindern, Heilmethoden oder Medikamente gibt es noch nicht. Das gemeinsame Singen in deser Gruppe steht im Fordergrund: Die Kehle lockern,die Lungen trainieren und die Seele beglücken .-)

 

Radiobeitragsbild

Durchgeatmet? Aufgestanden? - Persönliche Auferstehungsgeschichten zu Ostern 2022
Ein Beitrag von Veronika Wawatschek, 30 Minuten, mit Claudia Stöhler (Gründerin der singenden Selbsthilfegruppe) im Interview. Die Gruppe und ihre Entstehungsgeschichte ist zu hören im Radiopodcast auf Bayern2:  hier

 

 

 

 

 

 

 

Logo_Gesundheitsregionen_CMYK_mit_Wappen-CMYK-300dpiDie gewonnenen Erkenntnisse der letzten Monate zeigen, dass schwer einzuordnende Krankheitsbilder einer interdisziplinären Zusammenarbeit bedürfen, um die Betroffenen möglichst umfassend diagnostizieren und therapieren zu können. Um den Fachkräften in Augsburg die Möglichkeit für Wissenstransfer und Austausch zu bieten, gemeinsame Strukturen aufzubauen und die Schnittstellen zu optimieren findet ein interdisziplinärer
Fachtag „Post-/Long-COVID“ am 22.07.2022 im Rathaus statt. Die Singende Selbsthilfegruppe "Mit Kehle und Seele" leistet hierfür (vertreten durch Frau Stöhler) einen Beitrag aus Betroffenensicht.

 

hier ein Bericht zur Gründung dieser Selbsthilfegruppe (Dez2021) und  hier. ein Erfahrungsbericht über eine Singstunde mit uns. Beides erschienen in der Augsburger Allgemeinen Zeitung.