Nachrichtenarchiv

Das Hohe Friedensfest wird Immaterielles Kulturerbe hegner Mi, 07/04/2018 - 18:36

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-bidi-font-family:"Times New Roman";}

Bildrechte: beim Autor
Jedes Jahr am 8. August feiern Augsburgerinnen und Augsburger das Hohe Friedensfest mit einem eigenen Festtag. Den kirchlichen Auftakt bilden ökumenische Gottesdienste, den Abschluss das abendliche .

Bei einem Festakt im Neuen Schloss Schleißheim am 3. Juli 2018 wurde unser Hohes Friedensfest in der Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Wiedereinweihung der Goldschmiedekapelle hegner Di, 04/12/2016 - 16:59

Himmelfahrt, 5.

Loslauschen und Spuren der Reformation entdecken (Juli 2015) hegner Fr, 08/28/2015 - 11:55

Vom Verhör Martin Luthers, bei dem er sich unter Todesgefahr endgültig zu seinen 95 Thesen bekannte, über das Augsburger Bekenntnis bis zum Religionsfrieden: Augsburg hat Reformationsgeschichte geschrieben: Die wichtigsten Schauplätze lassen sich jetzt mit einer Smartphone-App erkunden.

Erste Gemüseernte im Gartenprojekt Windprechtstraße (Juni 2015) hegner Fr, 08/28/2015 - 11:09

Bildrechte: beim Autor

Im Frühjahr hatten wir um Spenden zur Finanzierung unseres Gartenprojektes in der Gemeinschaftsunterkunft in der Windprechtstraße gebeten, und sind erfreulicherweise auf große Spendenbereitschaft gestoßen.

Kunstpreis der Landeskirche für den Lutzenberger-Altar (11. Oktober 2013) hoffmann Fr, 08/28/2015 - 11:02

Am 11. Oktober hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern dem Ehepaar Lutzenberger für den Altar und den Ambo, den die beiden für St. Anna angefertigt haben, den alle drei Jahre vergebenen und mit 5000 Euro dotierten Kunstpreis verliehen.

Neustart einer Mutter-Kind-Gruppe hegner Di, 07/14/2015 - 12:24